FAHRRADPARKER

Fahrradparker
aus Metall

Fahrrad-Anlehnbügel und Fahrradparker für die Stadt

Je mehr Fahrradfahrer unterwegs sind, desto mehr Abstellmöglichkeiten für E-Bikes und andere Räder sollten in Innenstädten, vor Schulen, Gemeindehäusern oder öffentlichen Gebäuden aufgestellt werden. Auf diese Weise werden die Drahtesel nicht beliebig an Laternenpfosten, Geländern oder Feuergassen abgestellt, sondern diebstahlsicher in fest definierten Bereichen an Fahrrad-Anlehnbügeln oder Fahrradparkern angeschlossen.

Unsere Anlehnbügel aus Metall sind allseitig abgekantet, so dass keine Verletzungsgefahr besteht und die Räder materialschonend angelehnt werden können. Unsere Design-Fahrradabsteller FREIBURG und OLDENBURG gibt es in verschiedenen Materialien: aus Cortenstahl, Edelstahl feuerverzinktem Stahl oder farbbeschichtetem Edelstahl. So ist sicher das passende Modell für Ihre Stadtgestaltung dabei. FREIBURG ist ein Fahrradständerrein aus Metall, OLDENBURG hat zusätzlich ein Anlehnholz. Beide Modelle gibt es zum Einbetonieren oder zum Anschrauben auf ebenem Grund.

Weitere Ideen aus der  Kategorie STADTMÖBEL finden Sie hier.

Fahrradparker FREIBURG und OLDENBURG zum Anschrauben
Fahrradparkr FREIBURG und OLDENBURG zum Anschrauben

Fahrradparker FREIBURG aus Metall

Der Klassiker unter den Fahrradparkern ist unser Modell FREIBURG: Der stabile Rahmen hat ringsum gerundete Kante und genügend Platz zum Abschließen des Fahrrades. FREIBURG kann entweder im Boden einbetoniert oder auf ebenem und stabilem Untergrund festgeschraubt werden. 

Fahrradparker FREIBURG zum Einbetonieren
Fahrradparker FREIBURG zum Einbetonieren
Fahrradparker FREIBURG zum Anschrauben
Fahrradparker FREIBURG zum Festschrauben

Fahrradparker OLDENBURG aus Metall

Bei unserem Fahrradparker OLDENBURG haben wir auf den Metallrahmen mit zwei Abstandshaltern einen Anlehnbügel aus langlebigem Hartholz montiert. Der Querschnitt des Holzes ist größer als der Rahmen, so dass das Holz auf allen Seiten ca. 5 mm übersteht. Am Holz lässt sich das Fahrrad besonders materialschonend anlehnen. Ebenso wie beim Modell FREIBURG gibt es zwei Befestigungsvarianten: zum Einbetonieren im Boden mit verlängerten Beinen und zum Anschrauben mit zusätzlicher Bodenplatte. 

Fahrradparker OLDENBURG zum Einbetonieren
Fahrradparker OLDENBURG zum Einbetonieren
Fahrradparker OLDENBURG zum Anschrauben
Fahrradparker OLDENBURG zum Festschrauben

Planungshinweise

Achtung

Der Aufbau empfehlenswerter Fahrrad-Abstellanlagen wird in der Technischen Richtlinie TR 6102 geregelt, die vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e. V. (ADFC) herausgegeben wird. Sie enthält Anforderungen an die Abstände der Fahrradparker, die Flächen und den Gesamtaufbau von Fahrrad-Abstellanlagen. Alle von uns gefertigten Fahrradständer erfüllen die in der TR 6102 vorgegebenen bzw. empfohlenen Anforderungen. Die aktuelle Richtlinie kann unter www.adfc.de/abstellanlagen eingesehen bzw. heruntergeladen werden.

Oberflächen

Folgende Oberflächen sind lieferbar:

Beispiel Metalloberfläche: Cortenstahl, auch Wetterfester Baustahl genannt
Edelrostoptik
Cortenstahl vorgerostet
Werkstoff-Nr. 1.8965
Beispiel Metalloberfläche: Edelstahl, rotex-geschliffen
Edelstahl
Oberfläche rotex-geschliffen
Werkstoff-Nr. 1.4404 V4A
Beispiel Metalloberfläche: farbbeschichtet nach RAL
Edelstahl farbbeschichtet
nach RAL oder DB
Werkstoff-Nr. 1.4301, V2A
Beispiel Metalloberfläche: Stahl, feuerverzinkt
Stahl feuerverzinkt
nach DIN EN ISO 1461

Infomaterial

TITEL Produktinfo FAHRRADPARKER

Technische Produktinfo/Montagehinweise
FAHRRADPARKER

619 kB
AUSSCHREIBUNGSVORLAGE für Gartenobjekte und Stadtmöbel aus Metall

Ausschreibungsvorlage
FAHRRADPRKER

1 MB