Edelstahl farbbeschichtet

Edelstahl farbbeschichtet – bringen sie Farbe in ihren Garten

Gartenobjekte aus Metall mit beliebiger Farbe zu beschichten, bietet in der Gestaltung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Wir von Gartenmetall® bieten alle bekannten Farbtöne nach RAL oder DB an. Für alle Oberflächen im Garten empfehlen wir die Verwendung von Strukturlacken, da diese in der Praxis wesentlich unempfindlicher gegenüber Unebenheiten und Verschmutzungen sind. Übrigens: Die bei Gartenmetall® beliebteste Oberfläche in den letzten Jahren war mit großem Abstand RAL 7016, anthrazitgrau, Struktur.

Pflanztrog, farbbeschichtet in anthrazitgrau, RAL 7016, Struktur

Warum Edelstahl als Grundmaterial?

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit verschiedenen Werkstoffen fertigen wir mittlerweile alle unsere farbbeschichteten Objekte standardmäßig mit hochwertigem Edelstahl als Grundmaterial. Dies ist zwar nicht die günstigste Variante, garantiert aber eine lange Lebensdauer und bringt viele Vorteile, die aus unserer Sicht den höheren Preis mehrfach rechtfertigen:

  • Vor allem bei Kratzern oder Gebrauchsspuren kommt es nicht zur Korrosion. Die Reparatur mit der mitgelieferten Farbe ist unkompliziert und ohne aufwendigen Neuaufbau der Schichten möglich.
  • Bei der Kombination von Edelstahl-Elementen wie Wasserschütten, Schrauben, Fittings etc., kommt es oft zur kaum vermeidbaren Kontaktkorrosion, die bei gleichem Grundmaterial nicht auftritt.
  • Die auftretende Spaltkorrosion ist bei Blechkonstruktionen mit überlappenden und gestoßenen Blechen immer eine Herausforderung: Bei Stahlblechen als Grundmaterial müssen die Spalte z.B. durch Dichtschweißen aufwendig und mit unvermeidlichem Wärmeverzug geschlossen werden. Bei farbbeschichteten Edelstahlblechen wird dieses grundlegende Problem umgangen.
  • Edelstahl als Grundmaterial ist viel stabiler als das weiche und günstigere Aluminium. Bei großflächigen Elementen ist Aluminium sehr anfällig gegenüber Ausbauchung.
  • Stahl feuerverzinkt ist für großflächige Elemente nur bedingt geeignet, da es sich durch die Wärmebehandlung beim Verzinken oft verzieht und nicht akzeptable Ausbauchungen bildet. Außerdem haftet die Farbbeschichtung oft nicht gut auf der Haftgrundbeschichtung. Im ungünstigsten Fall löst sie sich nach wenigen Jahren von der feuerverzinkten Oberfläche. (Siehe Beispielbild..)
  • Bei Gartenobjekten aus billigem Stahlblech als Grundmaterial kann in der Praxis ohne Wartung und Pflege nur eine begrenzte Nutzungsdauer von weniger als 10 Jahren erwartet werden.

Wegen der aufgeführten Gründe bieten wir von Gartenmetall® seit mehreren Jahren nur noch die Fertigung aller farbbeschichteten Gartenobjekte mit hochwertigem Edelstahl als Grundmaterial an, selbst wenn in den Ausschreibungen billiger Stahl oder Aluminium als Grundmaterial vorgeschrieben wird.

Pulverbeschichten oder lackieren?

Oft werden unser Objekte „pulverbeschichtet“ angefragt. Statt einer Pulverbeschichtung empfehlen wir bei größeren Objekten unbedingt die lackierte Oberfläche, da bei dieser Kratzer, die während des Gebrauchs oder bei der Montage entstehen, unkompliziert überlackiert werden können.

Farbtöne nach DB oder RAL?

Die DB-Farbtonkarte dient zur Darstellung der Farben, die vorwiegend im Bereich der Deutschen Bahn verwendet werden. Die Farben enthalten im Gegensatz zu den Farben des RAL-Farbsystems das Effektpigment Eisenglimmer.

Schichtdicke von Farbbschichtungen

Die Qualität des Beschichtungssystems in Kombination mit der Schichtdicke entscheidet maßgeblich über die Qualität der Farbbeschichtung und damit verbunden über Haltbarkeit und Widerstand gegen Korrosion.
Mit dem bei uns verwendeten Beschichtungssystem werden pro Schicht Grundierung bzw. Deckschicht mit Farbpigmenten jeweils ca. 35-40 µm aufgebracht. Damit ergeben sich bei unserem einfachsten Beschichtungssytem Schichtdicken von 70-80 µm.
Mit steigender Schichtdicke steigen auch der Korrosionswiderstand und die Lebensdauer der Gartenobjekte. Werden Schichtdicken von über 120 µm oder über 160 µm gewünscht bieten wir diese gerne als erweiterte Anforderung bei der Beschichtung von Baustahl an.
Wird Edelstahl rostfrei als Grundwerkstoff verwendet, ist die Beschichtungsdicke hinsichtlich Korrosionswiderstand relativ unwichtig, da das Grundmaterial je eh schon “rostfrei” ist und einen sehr hohen Korrosionswiderstand hat. Auf den Edelstahl wird ein Haftgrund aufgebracht und dann die Deckschickt mit Farbpigmenten. Es sind bei Edelstahl auch Schichtdicken unter 50 µm möglich. 

Pflege von Farbbeschichtungen

Auch Farbbeschichtungen müssen gepflegt werden, wenn Sie lange an den Gartenobjekten Freude haben möchten. Regelmäßig (mindestens jährlich) sind die Oberflächen auf Schadstellen zu prüfen. Diese sind auszubessern, so dass die Schadstellen als Keimzelle nicht zur Schädigung des angrenzenden Beschichtungssystem führen können.
Besonders im Übergangsbereich von Gartenobjekt und Boden kommt es oft schon bei der Montage zur Schädigung der Oberfläche, z.B. wenn die Objekte über den Boden geschleift oder auf hartem Untergrund ohne schützende Zwischenschicht gestellt werden (z.B. Steinbelag, Moränenkies etc.). Als Schutzschicht empfehlen wir unbedingt nichtmetallische Werkstoffe wie Kunststoff oder Gummimatten.

Vorschlag für Ausschreibungstexte

“Grundmaterial Edelstahl, Werkstoff Nr. 1.4301, AISI 304 (V2A) oder gleichwertig. Materialeigenschaften gemäß DIN EN 10088-2. Sichtbare Oberflächen nach RAL/ DB ….., Farbe ….. Feinstruktur lackiert in Anlehnung an DIN EN ISO 12944. Beschichtungsmaterial ist UV-beständig und ist für den Einsatz im Außenbereich geeignet.”

Infomaterial

Anwenderinformation
METALL FARBBESCHICHTET

191 KB

Ausschreibungstexte
für Grundmaterial

94 KB