Die schönsten Aussenleuchten für den Garten

Die schönsten Außenleuchten
für den Garten

Außenbeleuchtung für den Garten – Licht in seiner schönsten Form

Nicht nur im Haus, sondern auch im Außenbereich kann man mit der geeigneten Beleuchtung eine spezielle Atmosphäre im Garten und auf der Terrasse erzielen. Dunkle, unbeleuchtete Ecken sollten im modernen Hausgarten keine Chance haben! Die richtige Grundstücksbeleuchtung sorgt für Trittsicherheit in Vorgärten, auf Gartenwegen, Gartentreppen und auf der Terrasse. Außerdem erhöht sich das Sicherheitsgefühl, wenn Lampen auch am Abend und in der Nacht für Helligkeit und
gute Sicht sorgen. Denn: Licht hält Einbrecher fern!

Außenleuchte LUMINI, Modell Arezzo und Como
Außenleuchte LUMINI, Modell Bari

Doch nicht nur das: Bei Dunkelheit erzeugt die passende und individuell festgelegte Gartenbeleuchtung eine stimmungsvolle und repräsentative Atmosphäre. Mit der geeigneten Außenleuchte am richtigen Ort können Sie sogar markante Lichtakzente im Garten setzen! Auch warme Sommerabende werden mit der passenden Beleuchtung verlängert.

Welche Gartenbeleuchtung ist die Richtige?

Ein gut beleuchteter Weg zum Haus heißt Hausbewohner und Besucher gleichermaßen willkommen. Der Postbote freut sich besonders, wenn die Hausnummer gut sichtbar ist und auch der Briefkasten nicht im Dunkeln liegt.

Außenleuchte LUMINI, Modell Arezzo
Außenleuchte LUMINI, Modell Arezzo

Klarheit bei der Planung – Lichtverteilkurven

Bei der Planung der Gartenleuchten ist die Frage zu klären, wie viel Licht die Lampen in welchem Winkel abgeben. Dafür benötigt der Planer eine Lichtverteilkurve. Sie zeigt anschaulich auf, wie weit der Leuchtkegel reicht und mit welcher Intensität die Lampen strahlen. Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Lampe umso weiter strahlt, je höher sie ist. Anhand der Lichtverteilkurve kann der Planer die Art und Anzahl der benötigten Leuchten je nach gewünschter Ausleuchtungsintensität
ermitteln.

Klarheit bei der Planung – Leistung und Schutzart der LED-Leuchten

Wichtig bei der Auswahl einer Outdoor‐Leuchte ist auch die Leistung des verwendeten Leuchtmittels. Unsere Pollerleuchten COMO und AREZZO beispielsweise haben energiesparsame LED‐Leuchten mit warmweißen Licht und einer Leistung von 5 Watt/430 Lumen. Damit sorgen sie für ausreichend Helligkeit im Garten und verbreiten eine angenehme Atmosphäre. Die LED‐Leuchtdioden haben zudem den Vorteil, dass sie kein ultraviolettes und infrarotes Licht aussenden, das lästige Insekten anzieht.
Eine weitere Größe für die Charakterisierung des Leuchtmittels ist die Schutzart IP. Sie gibt an, ob die Lampen gegen Staub und Spritzwasser geschützt sind, also eine lange Lebensdauer haben. Außenleuchten sollten mindestens IP44 haben, je höher die Zahl, desto höher der Schutzgrad. Wir verwenden LED‐Leuchtmittel der Schutzart IP54, die die Lampen ausreichend gegen eindringenden Staub und Spritzwasser schützt, so dass kein Kurzschluss droht.

Außenleuchte LUMINI, Modell Arezzo und Como

Klarheit bei der Planung – Lichtfarbe

Außenleuchte LUMINI, Modell Split

Der Unterschied zwischen den verschiedenen Lichtfarben kann man besonders gut in der Advents und Weihnachtszeit beobachten, wenn Lichterketten Haus und Garten erhellen. Die Lichtfarben werden in Kelvin (K) gemessen und haben je nach Situation ihre Berechtigung. Grundsätzlich wird warmweißes Licht (< 3.300 Kelvin) als behaglich empfunden und verbreitet auf Terrasse und im Garten eine angenehme Atmosphäre. Neutralweißes (3.300 bis 5.300 Kelvin) oder tageslichtweißes Licht (>5.300 Kelvin) empfinden wir dagegen als kühl und nüchtern, beides sorgt aber an Hauseingängen und Treppenabgängen für besonders klare Sicht. Letztlich ist es also Geschmackssache, welche Lichtfarbe gewählt wird.

Design für Außenleuchten

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Doch ganz außer Acht lassen sollte man das Design einer Pollerleuchte für den Garten nicht. Denn formschöne und schlichte Designerleuchten können auch bei Tage elegante Wegbegleiter sein. Geschmackvolle Outdoorleuchten für Terrasse, Garten und Vorgärten markieren Wegebeziehungen, setzen Glanzpunkte im Garten und rücken andere Objekte ins rechte Licht.

LUMINI COMO - Außenleuchten für den Garten
LUMINI COMO Außenleuchten
LUMINI Arezzo - Außenleuchten für den Garten
LUMINI AREZZO Außenleuchten

Pflege des Leuchtmittels und der Außenleuchten

Beim Leuchtmittel selber reicht es, wenn Sie hin und wieder die Leuchte sanft abwischen. Ins Innere kann wegen bei der Schutzart IP54 kein Schmutz eindringen.
Der Korpus der Außen‐ oder Pollerleuchten muss dagegen je nach Material gereinigt werden. Die rostrote Oberfläche von Cortenstahl braucht in der Regel keine Pflege, da sich die Oberfläche fortlaufend selbst erneuert. Einzig bei Säure z.B. aus Hundeurin oder Streusalz sollten die Außenleuchten mit Wasser und weicher Bürste abgewaschen werden.
Bei Lampen aus rostfreiem Edelstahl sollten organische und fetthaltige Ablagerungen regelmäßig entfernt werden. Das geht am besten mit einer spezielle Edelstahl‐Pflege und einem weichen Lappen. Bei stärkeren Verschmutzungen bietet sich eine Edelstahl‐Lotion an. Sie entfernt Korrosionsflecken und versiegelt die Oberfläche.

Außenleuchte LUMINI, Modell Como
Außenleuchte LUMINI, Modell Arezzo
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Logo GaLaBau-Verband

GaLaBau-Verband

Wir sind Mitglied im GaLaBau-Verband und dadurch immer zeitnah über alle wichtigen Entwicklungen in der grünen Branche informiert.

Logo Gartenmetall Vertrieb

Unser Vertriebskonzept

Der Vertrieb unserer GARTENMETALL®-Produkte erfolgt in der Regel über lokale Garten- und Landschaftsbau-Betriebe in Ihrer Nähe. Diese übernehmen die Beratung und sorgen dafür, dass die Produkte professionell eingebaut werden.

kontakt

Wir sind für Sie da

Sollten Sie als Endkunde keinen einbauenden Betrieb in der Nähe haben, dann können Sie sich gerne an uns wenden.